Geistliche Begleitung ist eine Form der Seelsorge. Sie will die Begleiteten darin unterstützen, das Wirken Gottes im eigenen Leben zu erkennen und zu bejahen. Dabei vertraut sie darauf, dass Gott jeden Menschen bei seinem Namen gerufen hat und mit ihm seinen je eigenen Weg gehen will. (vgl. den Flyer der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayerin zur Geistlichen Begleitung)

Einige Rückmeldungen aus der Begleitpraxis:

"Ich möchte Gott näher kommen, mein Leben von ihm gestalten lassen. Dazu brauche ich geistliche Begleitung."

"Danke für deine (...) Gabe zu hören, wahrzunehmen, was hinter den Worten ist, die Spur Gottes darin zu entdecken. Danke für dein Mich-Begleiten, danke für den Raum der liebenden Gegenwart Gottes und des Vertrauens, den du schaffst."

"danke für alles Mitgehen und Ausharren, und dass ich in diesen "Auszeiten" einfach ich sein darf. Danke für dein Mitglauben, für alle Hoffnungs- und Trostimpulse."

Geistliche Begleitung ist ein Gespräch zu dritt: Der oder die Begleitete bringt zur Sprache, was ihm wichtig ist. Das ganze Leben hat Raum in diesem Gespräch. Der Begleiter, die Begleiterin hört mit wacher Aufmerksamkeit und möglichst vorurteilsfrei zu. Gott - er schaut liebevoll auf das Leben des Begleitete. Er ist der eigentliche Begleiter.

Ein solches Begleitung findet in der Regel über einen Zeitraum z.B. von einem halben Jahr oder länger statt, etwa im Abstand von vier bis sechs Wochen.

Termine und Kosten: nach Vereinbarung
Gesprächsort: im 2. Stock des Dekanatsgebäude.
Kontakt: Beate.Thiessen@gmx.com 09151- 81 62 50

Beate Thiessen