Viele meiner Lieder entstehen im Vorübergehen, im Unterwegs-Sein. Natur – Gottes Schöpfung – kann mich inspirieren; mehr noch wird mir das Buch der Bücher zur Quelle für neue Lieder. Hier eine kleine Auswahl.

„Ich lasse meine Güte an dir vorübergehen.“ Eine Zusage, die Gott dem Mose gibt (2. Mose 33,19). Ich habe diese Zusage vertont; hier können Sie sich die Partitur anschauen; und hier können Sie sich das Lied anhören:

Stimme, die mich ruft, Ruf aus der Nacht… Hier können Sie sich die Notenfassung mit Liedtext anschauen; und hier können Sie das Lied anhören:

Hüte das Feuer. Ein trüber Januar-Nachmittag. Ich sitze in meinem Gebetsraum vor dem Franziskus, davor steht eine Kerze. Je mehr der Nachmittag ins Land geht, desto heller leuchtet das Kerzenlicht. Daraus wurde ein Lied: „Hüte das Feuer“. 

Noten runterladen

Lied anhören:

„Der Herr geb deinen Grenzen Frieden.“ Aus diesem Gebet im Psalm 147 hat sich ein Lied der Hoffnung entwickelt, für mich ein Gottesgeschenk.

Hier Notenfassung runterladen:

weitere Lieder:

„Es ist vollbracht!“ Das sagt Jesus im Sterben am Kreuz. Was bedeutet dieser Satz für mich? Daraus ist ein Lied geworden:
Noten runterladenLied anhören

Wir haben unser Leben nicht selbst in der Hand. Das erfahren wir immer wieder einmal schmerzlich; obwohl wir durchaus vieles gestalten können.
„In Gottes Hand“: runterladen in A-moll; in D-moll.

Lobet, ihr Völker, unseren Gott, lasst seinen Ruhm weit erschallen. Der unsere Seelen am  Leben erhält und lässt unsre Füße nicht gleiten (Psalm 66,8-9).
und hier können Sie die Noten herunterladen.

„Schalom“ Friede: Juden wünschen einander damit umfassendes Wohlergehen, Gutes von Gott und von Menschen.
Noten anschauen

Seit März 2020 erlebe ich unser Leben noch einmal vergänglicher und bedrohter. Umso kostbarer ist es mir, dass unser Leben in Gottes Händen aufgehoben ist – in allem. Hier Noten runterladen

Gott lädt uns ein, ihm zu vertrauen. In allen Lebenslagen. So, wie er es Josua zugesprochen hat, als der am Beginn eines schwierigen Auftrags stand. Hier können Sie die Noten anhören. Und hier die Melodie des Liedes anhören.

Unter dem Eindruck einer Predigt über einen Abschnitt aus dem Buch der Offenbarung des Johannes entstand das Lied „Werde wach!“ Ein Aufruf, den der auferstandene Jesus Christus an die Gemeinde in Sardes (im Gebiet der heutigen Türkei) richtete.
Noten runterladen:

Was will Gott? Was möchte er, dass ich tue, in dieser Welt, in seiner Kirche? Wie soll ich mich einbringen in diese Welt? In einem Lied versuche ich, auf diese Fragen eine Spur Gottes für mich zu entdecken: „Wohin geht der Weg?“ Sie können sich hier die Noten runterladen.